Aktuelle Neuigkeiten in unserem Blog

zurück
07.11.2018

Matschfrei durch den Winter – Paddockplatten clever verlegen

Wenn wie jetzt die kalt-feuchte Jahreszeit beginnt, haben viele Pferdebesitzer wieder mit Schlamm und Matsch zu kämpfen. Die Böden in den Paddocks werden feucht, rutschig und bieten ideale Voraussetzungen für die Bildung von Keimen. Mit einigen Tipps und Tricks bei der Bodengestaltung können Sie effektiv verhindern, dass Ihre Pferde im Matsch versinken.

Nasse Paddocks mit schwerwiegenden Folgen

Regenwasser kann in Offenställen und Ausläufen oft nicht richtig versickern, da der Boden mit der Zeit durch das Pferdegewicht verdichtet wurde. Es entstehen regelrechte Matsch-Löcher. Den Tieren fehlen trockene Bereiche, auf denen sie sich niederlegen und schlafen können. Zudem vermischen sich im Schlamm Pferdemist und Urin, sodass der Boden zu einem Tummelplatz für Bakterien wird. Wandern diese in die Fesselbeuge, können sie zu Mauke führen, einer äußerst unangenehmen, langwierigen Entzündung.

Daneben kann der Huf eines Pferdes durch andauernde Nässe zu feucht werden und so Elastizität und Festigkeit verlieren. Unbeschlagene Tiere können fühlig werden und eingetretene Steine Hufgeschwüre verursachen. Feuchte Böden sind also niemals zu unterschätzen und werden für Pferd und Mensch oft zu einer wahren Schlitterbahn.

Professionelle Bodenbefestigung für schwierige Witterungsbedingungen

Damit Paddocks und Ausläufe stabile, trockene Bedingungen bieten, sollten im Idealfall mehrere Bodenschichten aufgetragen werden. Der sogenannte Drei-Schichten-Aufbau aus Tragschicht, Trennschicht und Tretschicht ist dabei äußerst bewährt, in der Regel aber mit viel Aufwand und hohen Materialkosten verbunden. Für eine zuverlässige und vor allem langfristige Beseitigung des Matsch-Problems ist er jedoch die ideale Lösung.

Als Trennschicht haben sich dabei Paddockplatten bewährt. So entsteht ein Boden-Terrain, das jede Druckbelastung ausgleichen kann und das Regenwasser zuverlässig durchsickern lässt. Aufgrund ihrer massiven Gitterstruktur, den großen Auflageflächen und ihrer außergewöhnlichen Flexibilität bieten unsere TERRA-GRID E 35 Paddockplatten dabei eine der professionellsten Lösungen am Markt.

Eine alternative Variante zum Drei-Schichten-Aufbau ist die Verlegung von Paddockmatten ohne Unterbau. Unsere TERRA-GRID E35+ direkt werden auf den Naturboden aufgebracht. Diese Variante ist besonders für Pachtflächen oder vorübergehend genutzte Futter- oder Tränkplätze geeignet.