Paddockplatten und Reitplatzplatten für Reitsport und Pferdehaltung

Verlegung von TERRA-GRID E® 35 in Pferdehaltung und Pferdesport

Verlegung mit und ohne Unterbau - Schritt für Schritt

Verlegung von TERRA-GRID E® 35 mit Unterbau

Verlegung Paddockplatten mit Unterbau auf Reitplatz Pechtelgrün
Unterbau für die geplante Nutzung herstellen.

15 – 45 cm Dicke

Verlegung Paddockplatten auf Tragschicht auf Reitplatz Pechtelsgruen
Auf der Schottertragschicht ein 2-4 cm dickes Splitt-Verlegebett (Körnung 2 – 5 mm) herstellen.

Verlegung Paddockplatten mit geschlossener Seite nach unten
TERRA-GRID E® 35 Paddockplatten von der Palette nehmen.

Die Verlegung erfolgt mit der geschlossenen Seite nach unten.

Reitplatz nach Verlegung mit Paddockplatten
Lage anlegen und ausrichten.

Zu festen Einbauten (Randsteine, Säulen, etc.) 3 – 5 cm Abstand halten.

Paddockplatten an den vorhandenen Lagen einrasten
Mit dem Fuß an die bereits vorhandenen Lagen einrasten.

Kammern der Paddockplatten verfüllen
Die offenen Kammern mit geeignetem Verfüllmaterial verfüllen und ca. 2 cm überfüllen.

Fertig befestigter Reitplatz mit Paddockplatten
So einfach und schnell haben Sie TERRA-GRID E® 35 Paddockplatten auf einem Unterbau verlegt.

Hier klicken und Ihr unverbindliches Angebot erhalten

Verlegung von TERRA-GRID E® 35+ ohne Unterbau

Paddockplatten anlegen

Für die Verlegung ohne Unterbau in der Pferdehaltung kommen unsere speziell dafür konstruierten TERRA-GRID E® 35+ zum Einsatz.

Sie sind an der Unterseite mit versetzt montierten Zusatzplatten ausgestattet, um das Einsinken des Bodensystems zu verhindern.

Gleichen Sie vor dem Verlegen größere Unebenheiten aus. Anlegen der 1. Platte direkt auf dem Mutterboden.

Verlegen von Paddockmatten ohne Unterbau
Verbinden Sie die Platten durch einen einfachen Klickmechanismus, bei dem Sie mit dem Fuß die Matten von außen nach innen an den vorhanden Lagen fest einrasten.

Achtung, die einzelnen Platten müssen exakt passend angelegt
werden!

Alle Stege der Trennplatte in den Kammern der Gitter

So verfahren Sie beim Anlegen jeder neuen Platte. Stellen Sie dabei sicher, dass alle Stege der Trennplatte in den Kammern der Gitter sind.

Der überstehende Rand der Trennplatten kann abgeschnitten werden oder er wird angefüllt.

Verfüllen Paddockmatten ohne Unterbau

Anschließend die Platten verfüllen. Empfehlenswert ist ein gewaschener Sand mit einer Körnung
0-2 mm (kein Bruchsand – wegen der scharfen Kanten)

Die Verfüllung wird „über Kopf“ ausgeführt, d.h. eingesetzte Fahrzeuge fahren auf die verfüllten Platten.

 

Fertiger Paddock mit Paddockplatten ohne Unterbau

Empfehlenswert ist die abschließende Abgrenzung der Fläche mit einer Sandsperre aus
Rundholz, um die ganze Konstruktion zu stabilisieren und die Pferde gleichzeitig zum „Füße heben“ zu zwingen.

Hier klicken und Ihr unverbindliches Angebot erhalten