Aktuelle Neuigkeiten in unserem Blog

zurück
28.02.2018

Die Winterruhe ist vorbei - Machen Sie Ihre Pferde mit Longieren wieder fit

Nach der Winterzeit und in Vorbereitung auf die neue Turniersaison ist es jetzt wichtig, mit Longieren die Kondition des Pferdes wieder auf Vordermann zu bringen.

Das Longieren sollte daher als Bestandteil des Trainingsplans 1 x wöchentlich eingeplant werden. Diese Trainingsart in Kreisbewegung trainiert ohne das Reitergewicht Losgelassenheit, Gleichgewicht oder Durchlässigkeit des Tieres. Beim Training mit Stangen oder Cavaletti werden zudem Aufmerksamkeit und Koordination gefördert. Wichtig ist dabei der regelmäßigen Handwechsel, um das Pferd nicht zu einseitig zu belasten und eine anstehende Longe, die Sie wenn nötig schnell lockern können.

Neben dem Aufbau- bzw. ergänzenden Training von bereits angerittenen und genesenen Pferden dient das Longieren bei jungen Pferden als Vorbereitung für das Laufen und das saubere Reiten im Kreis. Gerade letzteres fällt ungeübten Tieren noch schwer, da Pferde rein physisch nicht dafür gemacht sind und am Anfang häufig Gleichgewichtsprobleme haben. Führen Sie die Tiere daher langsam und behutsam an das Training heran.

Wichtig beim Longieren ist auch eine geeignete Bodenbefestigung. Durch die Kreisbewegung auf dem Zirkel entstehen große Scherkräfte, die den Boden stark beanspruchen. Neben den Terra-Grid E35 Paddockplatten ist deshalb auch eine Tretschicht mit Vlies-Faser-Mischung zu empfehlen. Sie sorgt für eine bessere Elastizität und Trittfestigkeit des Reitbodens.