Aktuelle Neuigkeiten in unserem Blog

zurück
29.04.2020

Wie erhöht TERRA-GRID E 35 die Sicherheit auf meinem Flugplatz?

Rollstrecken, Schleppstrecken und Landebahnen müssen ganzjährig stabile Bodenbedingungen aufweisen, um einen sicheren Flugverkehr zu gewährleisten und die Maschinen zu schonen. Durch die speziellen Eigenschaften von TERRA GRID E 35 wird der Flugplatz optimal befestigt und bietet einen zuverlässigen Grund für Start und Landung.

Bodenprobleme auf Landebahnen

Landebahnen sind freie Grasflächen, die ganzjährig sämtlichen Witterungsbedingungen ausgesetzt sind. Bei häufigen oder starken Niederschlägen kann es zu einer Aufweichung der Landebahnen kommen, welche die Tragfähigkeit beeinträchtigt und eine sichere Fluglandung gefährden. Zudem sind einige Böden so verdichtet, das Wasser gar nicht mehr ablaufen kann und große Pfützen entstehen.

Ein weitere Schwierigkeit auf vielen Flugplätzen ist die Unebenheit der Flächen. Erhebungen des Terrains sowie durch Maulwürfe und Wühlmäuse entstandene Hügel verschlechtern die Sicherheit des Platzes. Zudem können Erschütterungen die empfindlichen Geräte im Flugzeug nachhaltig schädigen.

Stabile Flexibilität und Sicherheit mit TERRA-GRID E 35 Rasenplatten

Bodenmatten wie TERRA-GRID E 35 verbessern durch ihre speziellen Eigenschaften die Nutzbarkeit und Sicherheit von Flugplätzen nachhaltig. Die Rasenplatten besitzen eine bemerkenswert hohe Tragkraft von bis zu 160 t/m² und sorgen dank ihrer elastischen Gitterstruktur, den integrierten Dehnfugen und der hohen Materialqualität für eine ausgewogene Flächenlastverteilung. Das macht sie ideal als Grundlage für einen stabilen Boden, der gleichzeitig nicht zu hart ist und weiterhin das Gefühl einer weichen Grasbahnlandung bietet.

Die Gitterstruktur sorgt außerdem dafür, dass Niederschlagswasser zuverlässig in die Tiefe abgeleitet wird. Flugzeuge können somit sicher landen ohne in den Boden abzusinken. Der durchlässige und gleichzeitig stabile Grund bewirkt außerdem, dass der Boden sich nicht mehr verdichtet. Der Boden kann atmen und Gras hindurchwachsen ist extrem tragfähig, was ihn optimal für sämtliche Flugsportflächen macht.

Die Bodenplatten sind schnell verlegt und können für Start- und Landebahnen, Helipads, Taxiways, Sicherheitsstreifen oder Seilrückholstrecken für Segelflugplätze verwendet werden. TERRA-GRID E 35 Platten werden ineinandergreifend auf dem Boden verlegt und anschließend mit einer Walze eingearbeitet. Als Zubehör können die Platten mit Zahlen- und Ziffern-Markierungen ergänzt werden, um die Platten als Marker auf Landeplätzen zu befestigen. Die Marker verschließen dabei die Platten so, dass kein Graswuchs die Markierungen überdecken kann.

TERRA GRID E 35 Platten sorgen somit für eine allumfassende Verbesserung von Flugplätzen. Maschinen können auch bei weichem Boden sicher starten und landen, bieten zudem ein besseres Rollverhalten und ermöglichen eine kürzere Startstrecke. Ihr Flugplatz wird nachhaltig aufgewertet und die Flugnutzung und Flugtage im Jahr werden deutlich erhöht.